Anforderungen der Berufsschule



 Übersicht | Impressum | Kontakt | Disclaimer
.


1. Das Lernfeldkonzept an der Berufsschule

Befragt man wikipedia zum Begriff "Lernfeld", so erhält man folgendes Ergebnis:

"Ein Lernfeld ist eine didaktisch-curriculare Organisationseinheit im Berufsschulunterricht. Nach einem Beschluss der Kultusministerkonferenz werden seit 1996 alle neugeordneten Ausbildungsberufe nach dem Lernfeldkonzept entworfen. Die Lernfelder werden im Ausbildungsbetrieb Handlungsfelder genannt.

Mit dem Lernfeldkonzept soll die traditionelle Fächerauftrennung in der Berufsschule aufgehoben werden. In den neugeordneten Ausbildungsberufen gibt es heute 12 bis 15 Lernfelder. Die Lernfelder wiederum orientieren sich an realen betrieblichen Handlungssituationen. Hier soll der Auszubildende in einer Lernsituation nach dem Modell der vollständigen Handlung (Informieren, Planen, Entscheiden, Ausführen, Kontrollieren und Bewerten) lernen. " (Zitat: http://de.wikipedia.org/wiki/Lernfeld)

 

Ebenso wie die Betriebe Anforderungen an ihre Mitarbeiter stellen, erwarten auch die Berufsschulen (zur sonderpädagogischen Förderung) bestimmte Voraussetzungen im (Lern-)Verhalten ihrer Schüler.

 

2. Anforderungen in der Berufsschule

Erfolgreicher Lernfeldunterricht beginnt nicht in der Berufsschule, sondern bereits in den SDW-Klassen! Notwendiges Rüstzeug für den Eintritt in einen erfolgreichen Lernfeldunterricht ist auch hier die Vermittlung von Werten und folgenden Schlüsselqualifikationen:

2.1 Methoden- und Medienkompetenz

  • Gruppen- und Teamarbeit
  • Beschaffung, Strukturierung und Auswertung von Informationen
  • Präsentations- und Vortragstechnik
  • Argumentationstechnik
  • Planung und Durchführung von Arbeitsabläufen
  • Umgang mit Tabellen, Schaubildern, Fachbüchern, Formelsammlungen
  • Finden von Inhalten in Fachbüchern oder modernen Medien
  • Umgang mit dem Internet und Suchmaschinen
  • Strukturierung von komplexen Prüfungsfragen
  • sich eigenständig Wissen aneignen

2.2 Sprachkompetenz

  • Umgang mit Allgemein- und Fachliteratur
  • Erfassen, Gliedern und Zusammenfassen von Texten
  • Ausdrucksfähigkeit
  • Vorgänge mündlich und schriftlich beschreiben
  • Präsentations- und Argumentationsfähigkeit
  • Diskussionsregeln
  • Briefe schreiben
  • richtig telefonieren
  • "Schlüsselwörter" in Prüfungsfragen erkennen

2.3 Rechenkompetenz

  • Beherrschung der Grundrechenarten
  • Prozent-, Flächen-, Volumen- und Dreisatzrechnungen
  • Maße und Einheiten unterscheiden
  • Umgang mit Tabellenbüchern und Formelsammlungen
  • Lösungswege beschreiben können

(Im Juni 2006 bei einer Fortbildung von Lehrkräften der Förderberufsschule Ursberg vorgestellt.)

 

3. Links und Downloads zum Thema

  • Bildschirmpräsentation zum Thema "Lernfelder - Rahmenbedingungen und Umsetzung": download (pps)
  • Die "Rahmenlehrpläne" der Ausbildungsberufe als KMK- Download: externer Link
 

Juli 2006
R. Neumann

Nach oben

 

Inhalt dieser Seite:

1. Das Lernfeldkonzept an der Berufsschule

2. Anforderungen an die (zukünftigen) Berufsschüler

3. Links zum Thema